Aktuelle Nachrichten im Überblick

Der Vorsitzende des Autonomen Südtiroler Gewerkschaftsbundes (ASGB)Tony Tschenett bezeichnet die nicht rechtzeitig erfolgten Nachbesetzungen der sich seit langem angekündigten Pensionierungen von Primaren der verschiedensten Abteilungen als unverständliche Schlamperei.

Die Fachgewerkschaft Transport und Verkehr (GTV) im Autonomen Südtiroler Gewerkschaftsbund (ASGB) nimmt die Tatsache, dass das Unternehmen SAD in Stellenausschreibungen eine der wesentlichen Säulen der Autonomie - nämlich den ethnischen Proporz - nicht berücksichtigt mit absolutem Unverständnis wahr und unterstützt die Klage des Landes gegenüber des Betriebes SAD aufgrund der Verletzung des ethnischen Proporzes.

Der Autonome Südtiroler Gewerkschaftsbund (ASGB) bezeichnet die Zustände im Südtiroler Sanitätswesen als äußerst prekär und fühlt sich durch die jüngst dokumentierten Patientenklagen in seinen Aussagen bestätigt.

Seite 01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10
Seite 1 von 66